All- und Sonntage eines Lexware GoldPartners
 



All- und Sonntage eines Lexware GoldPartners
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Onlinebanking, Einnahmenüberschussermittlung (EÜR), E-Bilanz mit Lexware Software
   Pauschal- und Individual-Support für Lexware Kunden
   Lern-Lex-Ware online ab 1,00 € netto die Minute
   Software Support Seminare
   Trainings, Tipps, Tricks & Tools für Selfmadebetriebe mit Lexware Software
Letztes Feedback
   23.02.16 13:12
    Mal ein Tagebuch anderer
   12.06.17 12:40
    Hallo, danke für diesen
   2.09.17 07:33
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe
   2.09.17 20:08
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe
   2.09.17 20:11
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf

http://myblog.de/margitklein

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lexware Lieferschwellen-Automatik: es funktioniert mit Lexware allein oder mit Zusatztool

Von: Margit Klein [mailto:info@betriebsbetreuung-klein.de]
Gesendet: Dienstag, 7. März 2017 09:34
An:
Betreff: Vorgehen bei Stücklistenanlage

 

Guten Morgen, Herr ...,


hier noch ein paar Tipps zum Start mit der Stückliste:

 1.  Legen Sie bitte die Artikel der Warengruppe Österreich alle als Lagerartikel und als Internetartikel an, sofern noch nicht geschehen.

2.  Legen Sie bitte die Artikel der Warengruppe Deutschland alle als Lagerartikel, Internetartikel und Stücklistenartikel an.

3.  Holen Sie sich die entsprechenden Einzelartikel für die Stücklistenartikel der deutschen Warengruppe wie letzte Woche demonstriert aus der österreichischen Warengruppe als Artikelverbund, bestimmen Sie dann den Preis für das Bündel in dem Stücklistenartikel und falls gewünscht auch das Gewicht.

4.  Stellen Sie in Ihrem Firmenstammdaten ein, dass ein negativer Lagerbestand möglich ist.

Ohne das Zusatztool, welches wie bereits besprochen, einen Datenbankeingriff erfodert, welcher unter Umständen zu Problemen führen kann, können Sie Stücklistenartikel dann wie folgt vom Hauptlager abbuchen.

 1Sie stellen Rechnungen an deutsche Kunden mit den entsprechenden Stücklistenartikeln aus der deutschen Warengruppe zusammen.

2.  Die Stücklistenartikel gehen in den Minusbestand, da noch nicht umgebucht und noch nicht als Lagerzuführung vorhanden.

3.  Am Ende des Tages/halben Tages/Woche buchen Sie dann die Minusbestände der Stücklistenartikel im Artikel manuell mit der Anzahl von gelieferten Artikel um, die den Minusbestand auf Null bringen und dabei aber die Einzelartikel aus dem Hauptlager abbuchen.

Je nachdem, welche Summe an Arbeitszeit dabei verwendet wird, um die Stücklistenartikel dann periodisch vom Hauptlager abzubuchen, stellt sich dann die Frage, wann ein automatisches Tool Ihnen mehr Zeitersparnis bringen wird.

Das Hauptlager ist dann mit der dort als Lagerartikel verwalteten Ware beim Webshop anzeigbar- alternativ können im Webshop normaler Weise aber auch andere Mengen angezeigt werden, die nicht mit dem effektiven Lagerbestand übereinstimmen müssen. Im Webshop muss nur ein positiver Bestand für den Abverkauf und den Bestellvorgang in die jeweiligen Lager vorhanden sein.

Wie möchten Sie vorgehen? Mit oder ohne Zusatztool für die nächste Zeit?

************************************************

Ruhigere Zeiten als die letzten vier Monate stehen an, man und frau hat wieder Gelegenheit für Überlegungen zwischendurch...Gelungene Meditationen wünscht,

Margit Klein

 

 

7.3.17 11:11
 
Letzte Einträge: Lexware Hotline und Support: sämtliche Kontaktmöglichkeiten im Überblick


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung